Jack the Ripper, Superhelden, Hüter der Geschichte: Das sind die Top-Highlights der nächsten Wochen und Monate auf HISTORY


27.07.2017
Alter: 59 days
HISTORY

• Der neue HISTORY-Highlighttrailer gibt einen Überblick über neue exklusive Dokumentationen und Doku-Reihen, die HISTORY demnächst erstausstrahlen wird. Der Trailer steht hier zur Verfügung: vimeo.com/227086408

• Zu den zahlreichen Highlights zählen die Event-Doku „Amerika – Reise in eine neue Heimat“, die neuen Doku-Reihen „America’s War on Drugs“ und „American Ripper – Die Wahrheit über H. H. Holmes“, die vierte Staffel des Survival-Experiments „Alone“, ein Zweiteiler über „Die größten Superhelden“ sowie die exklusive Eigenproduktion von HISTORY Deutschland „Guardians of Heritage – Hüter der Geschichte“ mit Hannes Jaenicke, Christian Berkel, Ulrike Folkerts, Clemens Schick, Esther Schweins und Aglaia Szyszkowitz.

München, 27.7.2017: Der TV-Sender HISTORY zeigt in den kommenden Wochen und Monaten zahlreiche neue Dokumentationen und Doku-Reihen, die exklusiv im deutschsprachigen Raum zu sehen sein werden. Der Doku-Nachschub umfasst sowohl aktuelle Produktionen des amerikanischen Mutterhauses von HISTORY, darunter die soeben in den USA erstausgestrahlten Dokus „Amerika – Reise in eine neue Heimat“, „America’s War on Drugs“ und „American Ripper – Die Wahrheit über H. H. Holmes“, als auch die exklusive Eigenproduktion von HISTORY Deutschland „Guardians of Heritage – Hüter der Geschichte“, die Produzent Emanuel Rotstein derzeit an den Drehorten rund um den Globus dreht und die auf HISTORY ihre TV-Weltpremiere feiern wird. In Kürze geht ein neuer Trailer on air, der die HISTORY-Highlights vorstellt und unter der folgenden Web-Adresse angesehen werden kann: vimeo.com/227086408.

Die Sendungen im Einzelnen:

„Die größten Superhelden“: Zweiteilige Doku à 90 Minuten am 19. und 26. August jeweils ab 20.15 Uhr in deutscher Erstausstrahlung

Die Dokumentation „Die größten Superhelden“ geht in den zwei Teilen „Amerikanische Legenden“ und „Amerikanische Rebellen“ der Entstehung der Superhelden im 20. Jahrhundert auf den Grund. Damit widmet sie sich den bekanntesten Comic-Helden aus den Häusern DC Comics und Marvel wie Batman, Superman, Wonder Woman, die X-Men, Hulk sowie Wolverine und lässt zahlreiche Experten und Autoren zur Wort kommen, darunter „Game of Thrones“-Schöpfer George R.R. Martin.

„Alone“: Staffel 4 der Survival-Serie ab 13. September immer mittwochs zwei einstündige Folgen ab 20.15 Uhr als deutsche TV-Premiere

In der neuen Staffel des Survival-Erfolgs „Alone“ werden sieben Teams in der Wildnis von Vancouver Island getrennt voneinander ausgesetzt. Neu ist, dass sich je Team zwei Familienmitglieder in die Wildnis wagen, die im Verlauf der neuen Staffel zueinander finden und so lange wie möglich überleben müssen. Jeder Abenteurer darf nur zehn Dinge in die Wildnis mitnehmen und hält seine Erfahrungen selbst mit der Kamera fest. Nachdem sich das Duo gefunden hat, muss es fortan als Team Unterkünfte bauen, Nahrung besorgen sowie Kälte, Wildtiere und weitere Widrigkeiten überwinden. Das Team, das am längsten durchhält, gewinnt ein Preisgeld von einer halben Million Dollar.

„Amerika – Reise in eine neue Heimat“: Event-Doku über die Geschichte des Einwanderungslandes USA in zwei zweistündigen Teilen am 23. und 24. September jeweils um 20.15 Uhr in deutscher Erstausstrahlung

Ende des 16. Jahrhunderts landeten die ersten Siedler auf dem Gebiet der heutigen USA. Mehr als 400 Jahre später sind die Vereinigten Staaten von Amerika ein Land voller Gegensätze, das wie kein zweites von Einwanderern verschiedener Nationen geprägt wurde. Die zweiteilige Event-Dokumentation „Amerika – Reise in eine neue Heimat“ beleuchtet die Einwanderungsströme in die USA anhand zahlreicher, realer Einzelschicksale von der Kolonialzeit bis zum Ende des Vietnamkrieges. Dabei zeigt sie auf, welche kulturellen, soziologischen sowie politischen Einflüsse die Einwanderer auf das Land hatten. Mittels aufwendiger szenischer Rekonstruktionen, Experteninterviews und neuester Computeranimationen der Bewegungen der Völker legt die Dokumentation dar, wie die USA zu dem wurden, was sie heute sind.

„America’s War on Drugs“: Neue Doku-Reihe über die letzten 50 Jahre des Drogenkrieges in den USA ab 21. Oktober immer samstags um 20.15 Uhr als deutsche TV-Premiere

Die vierteilige Reihe begibt sich auf eine Reise durch die letzten 50 Jahre des amerikanischen „Krieges gegen Drogen“. Dabei deckt sie auf, wie die CIA im Kampf gegen den Kommunismus mit der Mafia und ausländischen Drogenschmugglern gemeinsame Sache machte, um die vermeintlich bedrohte Sicherheit Amerikas zu garantieren. Mithilfe von Berichten von ehemaligen DEA- und CIA-Offizieren, Drogenschmugglern, Gangmitgliedern und Experten beleuchtet die Reihe, was geschieht, wenn Gangster, War Lords, Spione sowie skrupellose Unternehmer und Politiker um Macht und die Kontrolle des Rauschgiftmarktes wetteifern.

„Guardians of Heritage – Hüter der Geschichte“: Eigenproduzierte dreiteilige Dokumentation mit Hannes Jaenicke, Christian Berkel, Ulrike Folkerts, Clemens Schick, Esther Schweins und Aglaia Szyszkowitz ab 26. November als TV-Weltpremiere

HISTORY Deutschland realisiert derzeit mit „Guardians of Heritage – Hüter der Geschichte“ eine neue eigenproduzierte Doku-Reihe, die denjenigen eine Stimme gibt, die sich weltweit gegen die Zerstörung von kulturellem Erbe einsetzen. Der Schauspieler, Autor und Aktivist Hannes Jaenicke nimmt die Angriffe auf die Kulturstätten von Palmyra, Nineveh und Nimrud zum Anlass, der Frage auf den Grund zu gehen, wie die Menschen ihre kulturelle Identität erhalten können. Neben Jaenicke reisen die Schauspieler Ulrike Folkerts, Christian Berkel, Clemens Schick, Aglaia Szyszkowitz und Esther Schweins um die Welt und drehten für HISTORY unter anderem in Jordanien, Israel, Kanada, den USA, in Bosnien und Herzegowina, Kambodscha und in Deutschland.

„American Ripper – Die Wahrheit über H. H. Holmes“: Neue Doku-Reihe stellt die Frage, ob die Serienkiller Jack the Ripper und H. H. Holmes ein und dieselbe Person waren – deutsche TV-Premiere im Dezember 2017

In der neuen achtteiligen Reihe stellt Jeff Mudgett, der Ururenkel des Serienmörders H. H. Holmes, die These auf, dass H. H. Holmes und Großbritanniens berüchtigter Serienmörder, Jack the Ripper, dieselbe Person sind. Herman Mudgett, alias H. H. Holmes, war Amerikas erster Serienmörder und brachte Gerüchten zufolge im späten 19. Jahrhundert mehr als 200 Menschen um. Gleichzeitig terrorisierte ein bislang nicht identifizierter Mörder, der unter dem Namen Jack the Ripper bekannt war, die Straßen von London. Im Zuge seiner Untersuchungen erhält Mudgett die Erlaubnis, den mutmaßlichen Körper von H. H. Holmes auszugraben und einen DNA-Test an der Leiche vorzunehmen. So möchte er herausfinden, ob Holmes vor seiner Hinrichtung fliehen konnte, um ein zweites, geheimes Leben zu führen. Zusammen mit dem Kriminologin Amaryllis Fox begibt sich Mudgett auf die Suche nach Indizien, die seine Theorie stützen, um den Zusammenhang zwischen den beiden Serienkillern zu beweisen.

Bilder

Bitte beachten Sie, dass die honorarfreie Verwendung des Bildmaterials ausschließlich im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung und Nennung des Senders bzw. des Unternehmens erlaubt ist. Die Archivierung des Bildmaterials sowie die Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.

© HISTORY