Zwischen beruflichen Herausforderungen und romantischen Komplikationen: Universal TV zeigt die brandneue Krankenhausserie Nurses ab dem 17. August


18.06.2020
Alter: 133 days
Universal Channel

Unterföhring, 18. Juni 2020 – Willkommen im St. Mary’s Hospital: Die Medical-Serie Nurses erzählt die Geschichte fünf junger Berufsstarter, die gemeinsam die Höhen und Tiefen des Krankenhausalltags und ihres Privatlebens meistern. Universal TV zeigt die zehn Episoden von Nurses ab dem 17. August immer montags ab 21.00 Uhr in Doppelfolgen und als deutsche TV-Premiere.

Im St. Mary’s Hospital starten fünf junge Krankenschwestern und Pfleger in ein aufregendes Berufsleben, das auch privat für einige Turbulenzen sorgt. Zum Team gehören Grace (Tiera Skovbye), die auf einen Neuanfang hofft, Adrenalin-Junkie Ashley (Natasha Calis), der ehemalige College-Footballstar Keon (Jordan Johnson-Hinds), der nach einem Unfall einen neuen Weg einschlägt, Nazneen (Sandy Sidhu), die für ihren ersten Job ihre Heimat und Familie in Indien zurückgelassen hat und der einfühlsame Wolf (Donald Maclean Jr.), der ein Geheimnis mit sich trägt. So verschieden sie sind, müssen sie doch zusammenwachsen, um die täglich neuen Aufgaben ihres beruflichen und privaten Alltags zu meistern – auch, um sich dem neuen Chefchirurgen des St. Mary’s entgegen zu stellen, der seine Machtposition für eigene Zwecke missbraucht.

In den Hauptrollen sind Tiera Skovbye („Riverdale“) als Grace Knight, Natasha Calis („The Possession“) als Ashley Collins, Jordan Johnson-Hinds („Suits“) als Keon Colby, Sandy Sidhu („Grey’s Anatomy“) als Nazneen Khan und Donald Maclean Jr. („Working Mom’s“) als Wolf Burke zu sehen.

Nurses wird von ICF Films und Entertainment One produziert. Eine zweite Staffel befindet sich bereits in Produktion und wird ebenfalls auf Universal TV zu sehen sein.

Universal TV zeigt Nurses ab 17. August immer montags ab 21.00 Uhr in Doppelfolgen und als deutsche TV Premiere.

Bilder

Bitte beachten Sie, dass die honorarfreie Verwendung des Bildmaterials ausschließlich im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung und Nennung des Senders bzw. des Unternehmens erlaubt ist. Die Archivierung des Bildmaterials sowie die Weitergabe an Dritte ist nicht gestattet.